30. April 2017: Besuch des Nolde-Museums in Seebüll

Am 30. April habe ich spontan beschlossen, das Museum der Nolde-Stiftung in Seebüll zu besuchen. Dort schaute ich mir zunächst die expressionistischen Werke des Malers Emil Nolde an, um meinen Weg anschließend durch den berühmten, jedoch zu dieser Jahreszeit noch recht unbeeindruckenden Garten Noldes fortzusetzen, wo aktuell einige Skulpturen des Künstlers Henry Moore ausgestellt werden. Die gewonnenen Eindrücke ließen sich nachträglich mit der biographischen Ausstellung im ersten Stock des angrenzenden Neubaus kontextualisieren. Bei bestem Frühlingswetter rundete ich meinen Ausflug mit Kaffee, Kuchen und Blick auf die umliegenden, weitläufigen und malerischen Marschen der Wiedingharde ab.

Blog 30.4.2017 (Nolde-Museum)
©Christoph Winter

CW